uena: (Default)
Ich muss euch sagen
Ich ärgere mich sehr
All überall in den Auto-Spitzen
Sah ich dämliche Fahrer sitzen



So. Bin heil in Kühsen angekommen, obwohl's mir gar viele Leute anscheinend nicht gegönnt haben.
Straßenverhältnisse waren gut, obwohl auch das gar viele Leute anscheinend nicht glauben wollten.

Bin platt. Lasse mich trotzdem nicht davon abbringen, meiner in Greifswald verbliebenen besseren Hälfte diese ÜBERRASCHUNG zu überreichen.

Bitte schön.
uena: (oldschool)
Your results:
You are Leonard McCoy (Bones)
Leonard McCoy (Bones)
60%
Uhura
60%
Chekov
55%
Beverly Crusher
55%
Deanna Troi
50%
An Expendable Character (Redshirt)
45%
Mr. Scott
40%
Jean-Luc Picard
40%
Will Riker
40%
Geordi LaForge
30%
Spock
25%
James T. Kirk (Captain)
20%
Mr. Sulu
20%
Worf
20%
Data
15%
You are a pessimistic and bitter doctor,
but you are skilled in the ways of medicine and science.


Click here to take the Star Trek Personality Quiz

uena: (ken)

Vater, vergib mir, denn ich habe gesündigt.
Zumindest bekam ich heute Nacht, so gegen eins, als Bauarbeiten sich hörbar machten, den starken Eindruck, für etwas bestraft zu werden, das ich tatsächlich getan hatte.

Ich hab Wäsche raus gehängt. Genauer gesagt, ich habe zunächst mal Wäsche gewaschen. Auf einem Sonntag. Strikt gesprochen irgendwann zwischen Sonnabend und Sonntag. (Nie zuvor ward die Bezeichnung Sonnabend derartig passend verwendet. Sprache ist ne tolle Sache. Hab die Wäsche nämlich in die Maschine getan, als ich nach Hause kam. Das muss irgendwann so gegen Mitternacht passiert sein.)

Nun hatte meine Mutter mir zwar schon des Öfteren erzählt, dass, sollte meine Tante (die bei ihrer Eheschließung zum Katholizismus konvertiert ist) je erfahren, dass ich den Tag des Herrn für Hausarbeiten nutze, sie mir die Ohren lang ziehen würde – aber ich bin einfach mal davon ausgegangen, dass selbst meine Tante nicht weiß, was ich spät in der Nacht im Wäscheraum treibe. Was’n Satz.

Meine Tante hat aber offenbar Spione und Straforgane im ganzen Land verteilt (oder irgendwo so’n gigantischen Turm mit nem glühenden Auge rumstehen) und ist total dazu in der Lage, Greifswalder Bauarbeiter zur Geschäftigkeit anzutreiben, wenn sie mich beim nächtlichen Rumsündigen erwischt.

(Laut Word ist Rumsündigen nach wie vor ein Wort. Faszinierend.)

Wie dem auch sei: Mögen die Drecks Bauarbeiter, die mich heute Nacht gezwungen haben, mein Fenster zu schließen, damit endlich Ruhe war, bei der nächsten Gelegenheit vom Blitz getroffen werden! Das kann jawohl nicht angehen! Die arbeiten doch sonst nicht!

Endlich, eeendlich ist es hier ein bisschen kühler, so dass tatsächlich frische Luft reinkommt, wenn man das Fenster aufmacht, und dann SOWAS!

Ich bin dann auch prompt heute früh um Fünf vom Sauerstoffmangel in meinen Räumlichkeiten wach geworden – konnte also aufstehen, die Wäsche raus hängen und nach getaner Arbeit wieder ins Bett gehen. Fühle mich ein wenig … unausgeglichen. Muss mehr Cappu trinken.

 

Zwischenfazit: Da waren die Grillen, die mich vorgestern Nacht wach gehalten haben, schon irgendwie angenehmer.

 

 

Filmbericht: Das A-Team

Kann man gucken, muss man aber nicht. Ich hatte mir tatsächlich doch ein wenig mehr versprochen, wenn ich auch nicht genau sagen kann, was eigentlich. Der Film hat durchaus seine Momente – besonders die Beziehung zwischen Face und B.A. fand ich stellenweise äußerst entzückend, aber Jessica Biel ist mir unendlich auf den Geist gegangen. Sie war überflüssig. Meiner Meinung nach hat in so einem Film eine Schmonzette nix verloren, schon gar nicht so, wie die das aufgezogen haben. Mit Face. Hat seinen Charakter komplett untergraben.
(Ich spreche hier von Charakter. Bei DEM Film. Hah.) Das war so … abgeschmackt.

Denn diese Schmonzette wurde eindeutig eingebaut, um Frauen den Film schmackhafter zu machen. Ich bin ne Frau, selbst wenn das manchmal von diversen Seiten bezweifelt wird. Gegen ne schöne Liebesgeschichte hab ich aber trotzdem prinzipiell nix einzuwenden. Das war aber keine schöne Liebesgeschichte. DAS war „da muss ne Frau rumlaufen, damit da ne Frau rumläuft. Die muss gut aussehen, damit die Männer was davon haben und sexuelle Spannung mit dem hübschesten Kerl haben, damit die Frauen was davon haben.“ Iiiijah. Nee.
Da war keine sexuelle Spannung. Da war sexuelle Frustration. Auf allen Ebenen. Besonders auf der sexuellen.
Hat einfach nicht gereicht. Den Minimalaufwand hätten die sich dann auch sparen können.

Viel interessanter hätte ICH das zum Beispiel gefunden, hätte sie was mit Murdoc gehabt, als er noch vergleichsweise geistig gesund war. DAS hätte ich gern gesehen. Wenn auch nicht mit der Biel. Sie hat – wie so viele – irgendwann, als ich nicht hingeguckt habe, aufgehört zu essen und sich die Oberlippe aufspritzen lassen. Das Ergebnis ist jetzt nicht unbedingt so grauenhaft, wie es hätte sein können, aber sie sieht lange nicht mehr so gut aus, wie sie’s mal getan hat. Gäbe es den Seeker noch, würden sie sie casten, damit sie da ein bisschen schmollt.
Ansonsten hat der Cast seine Sache eigentlich ganz gut gemacht. Der Cooper hat eine wirklich fulminante Nase (vom Brustpelz fang ich gar nicht erst an), der komische Wrestler hat sein Bestes getan, Mr. T gerecht zu werden – der arme Kerl – Murdoc war schön irre, und Liam Neeson ist Liam Neeson. Wieso, frage ich mich, schießt der eigentlich in jedem Film irgendwem in die Schulter? Ich würde nicht mehr für den kochen.
Was das Castingteam außerdem versäumt hat, war, Mark Sheppard für den Bösewicht zu casten. MANN, hätte der das gut gemacht.

 

Filmfazit: Siehe oben.
Und weil’s ohne nicht geht:
In
1972 a crack commando unit was sent to prison by a military court for a crime they didn’t commit. These men promptly escaped from a maximum security stockade to the Los Angeles underground.
Today, still wanted by the government, they survive as soldiers of fortune. If you have a problem, if no one else can help – and if you can find them – maybe you can hire the
A-Team. Rä~tä~täää   tä~tä~täää …

 

 

Zu Star Trek: Kinka und ich haben gestern die Folge mit dem Spukschloss gesehen, in der ich Jackson umgebracht habe. Das ist DIE Folge, in der Chekov so lächerliche Haare hat, und die heilige Dreifaltigkeit (ich hör die Bauarbeiter jetzt schon) in nem dreckigen Keller an die Wand gekettet wird.
Haben versucht, uns DIE Szene mit Quinto, Urban und Pine vorzustellen. Sind fast gestorben. War schön.

Soviel dazu.

26 Gründe, sich in Mark Saling zu verlieben gibt es morgen. Jesus.




Photobucket



Nachtrag: Sind gerade von der Tine zurück, wo wir aufs Leckerste bekocht wurden. Vielen Dank dafür! Müssen das wieder viel häufiger machen!
uena: (love)
Meine Bessere Hälfte hat MIEEÄR Star Trek TOS 2.1 gekauft!

Ick bin HINGERISSEN!


Photobucket
uena: (oldschool)
gleehee


Wenn ihr Finn tanzen seht - Glückwunsch. Wenn nicht fang ich wohlmöglich bald an zu schreien.



So.
Ich hab was geschrieben.
Für die Tine, die hatte nämlich Geburtstag.
Guckt ihr hier:

Titel: Anschlussmotive
Mitwirkende: Jim/Bones, Spock, Erwähnung eines vermaledeiten Schotten
Wortanzahl: 1892
Zusammenfassung: Ähm. Es passiert nicht so richtig was. Jim hätte bloß gern gewusst, warum Bones ihn an Bord der Enterprise geschmuggelt hat.
Warnung: Ich warne hiermit vor ausufernder Redundanz, angereichert mit Fluff.
Altersfreigabe: Ab 06 Jahren freigegeben.
Disclaimer: Das Universum gehört mir - die Sterne sind bloß geborgt.
uena: (tea time)
lang aber sinnlos )

YAY!!!

May. 15th, 2010 05:10 pm
uena: (unschuldig)
Meine allerbeste, allerliebste, allertollste Kinka hat Star Trek TOS gekauft!!!

Die erste Staffel!!!

Passend dazu: Ein tanzender Puschel! (Das neben dem Puschel bin ICH.)


Photobucket


Liebe, oh Liebe, Liebe, Liebe!
uena: (oldschool)
Oder: Warum ich mir so gerne alten Schei angucke )
uena: (hee)
Chris und Zachary )
uena: (biseinen)
So dies und das und noch mehr )
uena: (oldschool)

Liebe Leser, seid vorgewarnt. Dies hier ist ein Post des Jammerns, ein Post der allgemeinen Beschwerde, ein Post, der meine Unzufriedenheit mit der Gesamtsituation zum Ausdruck bringen soll.

Nachdem ich das gesagt habe, drücke ich zunächst mal meine Freude über den gestern mit Tine verbrachten Abend aus. Es war überraschend und äußerst erfreulich, dass wir tatsächlich doch noch eine Serie entdeckt haben, die uns allen gefällt! ;)

Ob die da wohl demnächst John Barrowman casten, damit er den großen Bruder von Kerr Smith spielt?

(Ich freu mich außerdem unheimlich auf das Bild von Karl Heinz!)

Jetzt möchte ich mich über den Schnee beschweren. Nicht, dass er mich wirklich stören würde (ich entdecke zunehmend das Bedürfnis an mir, mich einfach reinfallen zu lassen … was glitzert das Dreckszeug auch so hübsch und sieht so verlockend flauschig aus) aber ich finde, er könnte jetzt auch langsam mal wieder verschwinden. Ich will mein Auto wieder haben. Ich will meine Teddy-Stiefel nicht mehr anziehen müssen. Weihnachten ist lange vorbei, ich mag die Weihnachtsmütze nicht mehr aufsetzen. Wähäää.

Soviel zum Wetter.

Kommen wir zu Eastwick: Kinka und ich haben uns endlich aufgerafft und uns die letzten drei Folgen angesehen.

Sie haben es getan. Isi, guck dir das nicht an! Obwohl sie wussten, dass die Serie abgesetzt wird, haben sie mindestens drei neue gigantische Fragezeichen mitten in die Landschaft gestellt. (Außerdem haben sie … ich hab seinen Namen schon wieder vergessen … gecastet. Woody aus Crossing Jordan. Als den sexy Nachbarn. Also, ich weiß nicht.) Wenn die doch wissen, dass die Serie abgesetzt wird … wieso bringen die das dann nicht wenigstens zu einem befriedigenden Ende? Wieso lassen die den Zuschauer derartig planlos zurück? Da konnte dann auch der völlig überflüssige Paul Gross Fanservice nicht mehr helfen. Möööhn.

Über irgendwas wollte ich noch meckern …

Ach ja, Supernatural: Jared, lass endlich das Krafttraining sein! Jensen sah gut aus in seinem weißen Hemd letzte Folge. Du sahst … massiv aus. Ein Baumstamm, in Stoff gewickelt. Davon, dass ich in den ersten Minuten der Folge meine Suppe wegstellen musste, weil’s einfach zu widerlich war, fange ich gar nicht erst an.

Wenigstens hab ich Jensens Leidensmoment am Ende tatsächlich mal … zu würdigen gewusst. Sonst will ich ihm ja immer eine verpassen, aber diesmal tat er mir wirklich leid. Keine einzelne, männliche Träne – ich bin so stolz auf ihn.

Weiterhin: Photobucket gibt sich zunehmend lächerlichem Verhalten hin.

Die hatten mir in meinem Adventskalender ja schon den Sexy Santa gelöscht, jetzt haben sie mir außerdem den Sexy Jared gelöscht. Den ölverschmierten, aber ansonsten komplett angezogenen, mit völlig un-phallischen Reifen hantierenden Sexy Jared. Wollen die mich veräppeln? Löschen die einfach alles mit nem Sexy im Titel? Ob ich wohl mal probeweise sexy Gänseblümchen hochladen soll? *sprotz*

Am Dienstag hat Kinka mich halbwegs gezwungen, Unser Star für Oslo zu gucken. Was bedeutet, dass ich neben ihr auf dem Sofa saß und las, während mein verräterisches Ohr so halb zuhörte, was sich auf der Mattscheibe abspielte – will sagen, was gesagt wurde. Was gesungen wurde, war ausnahmslos anhörbar und teilweise sogar richtig gut. Größtenteils richtig gut. Aber. Was. Gesagt. Wurde.

Nena. In der Jury.

Muss ich da noch was hinzufügen?

Ich bin ja eigentlich niemand, der öffentlich und im Internet Leute runter macht (ich gebe vielleicht gelegentlich liebevolle Hinweise, Jared) aber diese … diese Person! Pure Agonie. Ich wünschte, ich könnte mir die Ohren abschrauben und sie in Salzsäure tunken. Kann auch nicht schlimmer sein. Ich kann der einfach nicht zuhören. *schüttel*

Noch was? Mir fällt nix mehr ein.

Genug gemeckert.

Isi, ich habe tollen neuen Score für deine Rückkehr vorbereitet! Ich glaube, du wirst dich freuen. Sonst weiß das hier niemand zu würdigen … *schmoll*

Ich werd dann auch noch mal schauen, ob ich dir die Schlagzeug freie Version von The Tower auftreiben kann. Hatte das falsch gelesen. Hatte angenommen, die mit dem Schlagzeug sei die schöne Version. Werde Eumel zurate ziehen!

Zum Schluss noch eine Frage: Warum, liebste Rina, ist die WoW-verwandte Aussage Ina ledert mit dem Zwerg deiner Meinung nach etwas, das durchaus nach mir klingt?

Wenn ich genauer drüber nachdenke, will ich’s vielleicht doch nicht wissen.

 

Zur Beruhigung:



Photobucket

und Musik )
uena: (oldschool)
Und zwar ganz gewaltig!
Fanfic ist innerhalb von drei wahnwitzigen Tagen fertig geworden.
Es mangelte mir an Schlaf, aber nicht unbedingt an Inspiration.


Gewidmet ist das entstandene Machwerk der unvergleichlichen [livejournal.com profile] irrce , weil sie mir so hübsche Literatur empfohlen hat.
Lesen darf's trotzdem jeder.


Ich habe Star Trek-Fic geschrieben. Folgt den entsetzten Gesichtern ...

Photobucket


Ansonsten habe ich für Isis Zitate-Seite was Neues:

"Fall nicht ins Loch!" und "Hoppla ..."

WoW hat so seine Tücken ...

uena: (feder)
Louis verliert seine Kleinteile! Aaaah!

Aber: Er assistiert mir weiterhin ganz fabulös bei der Ausübung meiner Berufung.

Beweise:

1.
Titel
: Der unverhoffte Ehemann - Teil 4
Fandom: Supernatural, RPS - diesmal wird sogar geküsst!
Mitwirkende: Jensen Ackles, Jared Padalecki, Danneel Harris, Chad Michael Murray, Michael Rosenbaum, Tom Welling, CHRISTIAN KANE
Wortanzahl: 6558 - in nur ZWEI Tagen. Ich bin stolz auf mich.
Zusammenfassung: Chris ist endlich da, um sich das Drama aus der Nähe zu betrachten. Und dann wird gesungen.
Warnung: AU, WIP. Kann noch ne Weile dauern, bis das hier zu einem befriedigenden Ende kommt.
Altersfreigabe: Oooch ... FSK 12.
Vorgabe: Film

2.
Titel: Szenen einer Ehe (In guten wie in schlechten Zeiten)
Fandom: Star Trek
Mitwirkende: Bones, Kirk, Schwester Chapel
Wortanzahl: 4785
Zusammenfassung: Es ist offiziell: Bones und Kirk sind Freunde. Ob sie wollen oder nicht.
Warnung: Grummel-Doktor auf voller Stufe
Altersfreigabe: FSK 06


So, das war das. Um meine nervtötende kleine Schwester zu beruhigen: Ja, ich schreibe außerdem an meinem Roman weiter. Hab schon fast 200 Seiten. Und jetzt kommst du.

uena: (oldschool)
Liebe Freunde, ich glaube, das hier wird der letzte Eintrag dieser Art sein.
Das macht irgendwie nicht mehr so viel Spaß wie bei der dritten Staffel ... die verweigern mir den Fanservice!
Ich setz mich hier doch nicht hin und fasse euch die Handlung zusammen!

... Obwohl die letzte Folge der dritten DVD schon reichlich brillant war.
Ich denk da nochmal drüber nach.

Wünsche jedenfalls viel Vergnügen denjenigen, die das hier tatsächlich lesen ...

 

Energie! )
uena: (gregory)

Unfassbar!
Da gestalte ich extra für die [info]ruegge

meine Einträge hier ein wenig kürzer, weil die sich über die bisherige Epik meines Logbuches tatächlich beschwert hat, und DANN kommen aus anderen Ecken Nörgeleien, weil's jetzt angeblich nicht mehr episch genug ist!

NIE MACHT MAN'S RICHTIG! Photobucket

Ich kann's auch ganz sein lassen!

Gut, das ist gelogen. Sein lassen kann ich's wohl nicht ... aber ich könnte das angedrohte Bekloppten-Lock erstellen, und das involviert dann nur mich. In jeder Hinsicht.

Wie dem auch sei - die zweite DVD der Enterprise-Deluxe Box im schmucken Silberschuber hat mir schon gleich viel besser gefallen als die erste, hauptsächlich, weil keiner durch die Zeit gereist ist - und die Abwesenheit von Nazis aller Art hat sich ebenfalls positiv auf mein Sehempfinden ausgewirkt.

Jetzt noch kurz die beim letzten Mal versprochenen Icons, und dann geht's auch gleich weiter mit der etwas weniger epischen Epik.

Zunächst mal gibt's ganz viel Apokalypse für [info]easyleinchen!
Diesmal ist es auch wirklich Vulkan und nicht Romulus, versprochen!
(Eigentlich egal, gibt's ja schließlich beide nicht mehr ... arme Spitzöhrchen!)


PhotobucketPhotobucketPhotobucketPhotobucket

Dann hätte ich hier noch einen gewissen Herren für eine gewisse Dame ... ([info]irrce)

morallygrayzacharyquinto

Spaß für [info]hope_calaris  und mich ...

deargod

Und ein bisschen Rohmaterial für uns alle!

captain kirkbridge01unendliche weitenbridge02


 

Energie! )
uena: (mike)

Es geht weiter liebe Freunde!
Habe die vierte Staffel Enterprise von der lieben Tine erhalten – welchem Bruder habe ich jetzt eigentlich zu danken? – und stürze mich auch gleich wieder kopfüber ins Abenteuer, diesmal mit neuen Regeln und erhöhtem Schwierigkeitsgrad!

Mein Wunschzettel für diese Staffel:

Fanservice. Egal in welcher Form. Eine Folge Enterprise ohne Fanservice, ist wie eine Folge Supernatural, in der Sammy nicht gewürgt wird, ist wie eine Folge Leverage, in der sie Chris keinen Zopf machen, ist wie eine Folge True Blood, in der ich nicht voller Überzeugung Jason als Deppen titulieren kann – eine sinnlose Folge. Überflüssig.
Und was fällt uns da auf? Ich habe keine Ahnung, wie Chris in Leverage heißt! … Eliot. Gott sei Dank. Ob Vor- oder Nachname soll mir an dieser Stelle mal herzlich egal sein.
Wo war ich? Ach ja, Fanservice!

Schwierigkeitsgrade:

Level 1: Nackte Haut. Sollte zu schaffen sein – die Erfahrung hat uns gelehrt, dass eine zumindest halbnackte Person pro Folge durchaus machbar ist!

Level 2: Hosenträger. Sind nicht nur längst überfällig sondern nach den neuesten Ereignissen außerdem sehr wahrscheinlich. Wir haben Nazi-Aliens, die tragen antiquierte Uniformen, da gehören Hosenträger praktisch dazu!

Level 3: Piraten! Erklärt sich von selbst.

Level 4: Österreichisch-Frühneuzeitliches Ambiente. Österreichisch-Frühneuzeitliches ist ein Wort, Österreichisch-Frühneuzeitlich nicht. Bin verwirrt.

Level 5: Der Captain und sein Beagle bekommen ihre eigene Folge. OHNE DEN DOKTOR.

Level 6: Text und Präsenz für Reed. Extrapunkte gibt es in Kombination mit Hosenträgern und/oder Piraten.

Level 7: Eine Musicalfolge! Jede Serie braucht eine Musicalfolge! Von mir aus darf T’Pol ihre eigene Arie singen.

Level 8: Klingonen. Sind seit der ersten Staffel nicht mehr aufgetaucht. Kann so nicht angehen!

Level 9: Trip ist wichtig für den Verlauf einer Folge, ohne sich dumm anzustellen, zu sterben in Todesgefahr zu geraten, oder sich unangemessen dem anderen Geschlecht gegenüber zu verhalten. Extrapunkte, wenn er die ganze Folge über angezogen bleibt! … Moment. Das schließt Fanservice auf Level 1 aus. Fanservice dieses Schwierigkeitsgrades muss demzufolge anderweitig bereitgestellt werden. Schlage Captain oder Reed dafür vor.

Level 10: Mehr Homoerotik! Oder, in Anbetracht der Tatsachen, Homoerotik. Das geht so nicht weiter!

Level 11: EWOKS!!!

 

So, jetzt aber los!
Ich erinnere mal kurz: Wir haben die dritte Staffel damit beschlossen, dass der Captain in einer alternativen Zeitebene gelandet ist (ich mag alternative Zeitebenen nur dann, wenn sie frei von Nazi-Aliens sind und dafür voll mit Chris Pine, Karl Urban und Zachary Quinto) in der die Erde noch steht, dafür aber ein wenig alternativer als gewünscht regiert wird.
Jawohl, Nazi-Aliens.
(Der Captain weiß nicht, dass die Enterprise mit ihm in der alternativen Zeit gelandet ist, die Enterprise denkt, der Captain sei tot.)
Erste Folge wird sich wahrscheinlich damit beschäftigen, dem entsetzten Zuschauer zu erklären, wie DAS passieren konnte. Bin gespannt und sehe einigermaßen schwarz für anständigen Fanservice. Wäre ich Tine, könnte ich mich darüber freuen, dass sie den Captain vermutlich foltern werden. Bin aber nicht Tine, kann mich so also nur darauf freuen, dass sie den Captain zum Foltern vielleicht ausziehen werden.
Und ich kann leise hoffen, dass es den Rumba-Beat nicht mehr gibt. Den hatte ich doch tatsächlich schon fast wieder vergessen.
Packe ich doch mal eben vorsichtig die Enterprise-Deluxe-Box im schmucken Silberschuber aus.
Huh! Die fühlt sich anders an als die zur Dritten – kommt mit einem kuschligen Rücken aus Schaumstoff daher. Interessant. (Ja, Tine, ich meine das Interessant deiner Mutti.)
Versorge euch diesmal sowohl mit Original- als auch übersetzten Titeln zu jeder Folge.
Der Bildungsauftrag! Ab dafür!

… Oder auch nicht. Die haben die Folgen nicht übersetzt! Schiebung! Ich verlange mein Geld zurü– ach egal.

 

 

Energie! )

 

 

uena: (Default)
Verdammich, ich hab den Eifelturm auf dem Gewissen!

Ich mein ... der eine Fuß ist ja schon vor längerer Zeit unbemerkt abgebrochen ... aber gestern ist mir der Schlüsselbund runter gefallen, und da war dann die komplette Spitze ab.
(Zehn Minuten später ist mir der Schlüsselbund NOCH MAL runter gefallen.
Schwerkraft vs Ina - 2:0)

Dabei war der ein Geschenk! Von Sonja!

Ich trauere!

Und wer trauert, braucht Star Trek Fic.


Fazit: Immer muss ich alles kaputt machen ... Selbst Kirk mach ich kaputt!
uena: (gregory)
Zunächst mal habe ich Icons fabriziert, und zwar hauptsächlich für die [livejournal.com profile] irrce .

Da:



telefon augenbraue spock

Icon Nummer Eins ist entstanden mit freundlicher Unterstützung von [livejournal.com profile] easyleinchen , die mir das Rohmaterial zur Verfügung stellte!

Icon Nummer Zwei finde ich aufgrund dessen, dass Zachery sich seiner Augenbrauen so herrlich bewusst ist, ganz besonder schön!

Hinter Icon Nummer Drei verbirgt sich eine Überraschung!


Fazit: Ich bin ja so subtil ...

uena: (feueralarm)
Eigentlich wollte ich bloß ein bisschen ... naja ... Porn schreiben.
Das klappt im Prinzip sonst ja immer ganz gut.
Und dann hat er sich eingemischt ...

captain kirk

... und die ganze Sache gestaltete sich überraschend kompliziert.
Dauert wohl noch ein Weilchen, bis ich den Herrn davon überzeugen kann, einfach mal locker-leichten Fluff anzumischen.

Wer mehr von des Captains mannigfaltigen Komplexen lesen möchte, möge auf das Bild klicken.

(Jahaaa! Ich kann jetzt auch Bilder verlinken.
War überraschend einfach.
Bin stolz auf mich!)


Fazit: Ich lass mich doch nicht von Mehl verarschen!


Die Eltern sind jetzt übrigens auch aus Norwegen zurück und haben mir außer einer Tüte schwüler Luft nichts mitgebracht.
Fühle mich ungeliebt.
Fühle mich außerdem ein wenig döselig von der schwülen Luft.
Freue mich allerdings auf gemeinsames Abendessen beim Chinesen!

Zu Kens Aua am Fuß:
Ist besser geworden.
Dreister Genusskater hat heute allerdings den halben Tag auf meinem Sessel rumgelegen und unverschämt flauschig ausgesehen.
Habe es in Anbetracht seiner Verletzung nicht über's Herz gebracht, ihn zu verscheuchen.
Bin auf's Sofa umgezogen.
Britta hat sich prompt darüber beschwert, obwohl ich mindestens nen halben Meter von ihr wegsaß - dabei hat sie mir gestern noch verboten, ihn in seiner Ruhe zu stören!
Empörend und inkonsequent finde ich sowas!


Fazit: Freue mich auf meine Mädels in Greifswald!

uena: (gregory)
Tolles neues Fandom, wirklich.
Treibt meine bis dato so zurückhaltende Produktivität in ganz neue Dimensionen - und das sogar wortwörtlich!

Habe der armen Isi aus aktuellem Anlass einen Apokalypse-Icon gemacht.

Da:

apocalypse

Bin während meiner Suche nach explodierenden Planeten außerdem auf folgendes, herzerwärmendes Bild gestoßen:

oldschool


Fazit: Wiesooo hab ich den Film mit der Zeitreiserei und den Walen bittesehr noch nicht auf DVD?!

Profile

uena: (Default)
uena

March 2012

S M T W T F S
    123
45678910
11121314151617
18192021 222324
25262728293031

Syndicate

RSS Atom

Most Popular Tags

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags
Page generated Sep. 21st, 2017 02:03 pm
Powered by Dreamwidth Studios