uena: (tea time)
Ich hatte das ja schließlich versprochen ...



extra für die Tine! )



Ich hoffe, jetzt sind wir alle glücklich!



In other news:
Die Kater kennen mich doch noch!
Ken hat letzte Nacht in meinem Bett geschlafen und furchtbar viel geschnauft, und Kaz ist nach wie vor ein oller Jammerlappen - aber ich liebe ihn trotzdem.
UND Ken hat abgenommen ... er ist aber sooo plüschig, dass das kaum auffällt.
Kurai ist immer noch des Teufels.


Fazit: Liebe, Liebe, Liebe!




Edit: Poahr! Dumme 40KB-Vorgabe!



Tine wollte die Schrift haargenau so, wie sie ist! )



uena: (tea time)
Zuhause ist es doch am Schönsten.

Ken, Kaz und Kurai sind die plüschigsten, dicksten, verschmustesten Katzen, die ich JE gesehen habe.
Besonders Ken. Er ist ein dicker, flauschiger, orangefarbener Fellball. Und er schnurrrrrrrrrrrrrrrrrt!
Er und Kaz haben sich SO lieb, dass sie ständig aneinandergekuschelt schlafen.
Die Zwei haben sich in der Tat SO lieb, dass selbst mein Herr Vater sie am Donnerstag als schwul bezeichnet hat.
Huh.
Und man kann ALLES mit ihnen machen. Schubkarre fahren, zum Beispiel. Obwohl Ken da inzwischen schon so stoisch-gelassen ist, dass er sich einfach nur noch hängen lässt. Wie eine riesige, flauschige ... hach.

Und am Freitag, als ich Kartoffeln geschält habe, hat meine Mutter, offensichtlich um meinen Vitaminhaushalt besorgt, mich mit Mandarinenscheiben gefüttert.
Mutti ist die Beste.
Die hatte am Freitag ja Geburtstag, und da gab's dann auch zahlreiche leckere Sachen.
Mittags, als Oma da war, hat sie grünen Spargel und Kaisergemüse mit Kartoffeln und Kotelett gemacht, zum Nachtisch gab's Schokoladenpudding mit Sahne, zum Kaffee Käsesahnetorte und Streuselkuchen mit Vanillepudding ... und abends, als die restliche Verwandschaft und Freunde kamen, gabs Chili, Suppe und Wackelpudding.

Am Donnerstag war ich übrigens noch in meinem umgezogenen Teeladen, habe Nettigkeiten mit meiner Teefrau ausgetauscht, und zwei neue Sorten Tee gekauft:
Des Kaisers sieben Kostbarkeiten und Butter Trüffel.
Beides sehr lecker.

Hab mit Britta und Rike ganz viel Supernatural geguckt, außerdem Field of Dreams und Hairspray, und das ist auch alles recht gut angekommen.
Im Gegenzug hab ich mir dann Queer as Folk aufzwingen lassen.
Inzwischen ertrage ich sogar Hunter. Ohne die schreckliche deutsche Synchro ist er sogar irgendwie ganz süß.
Einziger Wehrmutstropfen ist, dass Britta sich einfach mal hartnäckig weigert, sich mit mir Ten Inch Hero anzugucken, die dumme Trulla.
Bloß, weil das eine romantische Liebeskomödie ist - und ich die toll find.
Möhn.


Fazit: Irgendwas ist ja immer
uena: (mogry)
So, nu isse beim Tierarzt, die Katze.
Jetzt wird sie ausgeweidet, sprich, kastriert.
Nie wieder Katzenbabys. *schnöff*

Abholen können wir sie heute abend zwischen halb 7 und 7 ... und dann werden wir sehen, ob sie uns jemals vergeben wird, dass wir sie seit gestern im Haus haben einsperren müssen, damit sie sich nicht draußen das Futter fängt, das wir ihr hier drin verwehren, weil sie für die Narkose nüchtern sein muss.

Cranky Cat. Die macht einem richtig Angst, wenn sie Hunger hat und raus will und einen so ... so anguckt. *schüttel*

Armes, armes Vieh.
Und was mag sie ihre Söhne nicht!
Ständig dieses Gegurgel und Gefauche und Gezeter ... Teufelskatze!
Hoffe, das wird besser, wenn die Herren ebenfalls kastriert sind.

Habe übrigens festgestellt, dass Ken und Kaz tatsächlich Sam und Dean sind ... nur andersrum. Ken ist Dean = er frisst viel, ist ein bisschen dumm, passt aber immer ganz hervorragend auf seinen Bruder auf und hat ihn natürlich unsagbar doll lieb, und Kaz ist Sam = er frisst nicht annähernd so viel wie Ken, beherrscht ein Bitchface, das seinesgleichen sucht und ist sehr viel schmusebedürftiger und anhänglicher als sein Bruder.

Ich kann mich nur nicht so ganz entscheiden, ob Kurai jetzt John oder doch eher Azazel ist. Vielleicht eine gruselige Kombination aus Beiden.
uena: (not amused)
Ich werde mich nie, nie, niiie wieder darüber beschweren, wenn ich um 7 Uhr morgens aufwache.
Nicht, wenn Kurai mich auch genau so gut um SECHS wecken kann, mit ihrem patentierten ICH WEIß GENAU, DASS DU DA BIST, ALSO MACH GEFÄLLIGST DIE TÜR AUF UND LASS MEINE JUNGS RAUS, DAMIT ICH IHNEN EINEN ERBEUTETEN VOGEL VORLEGEN KANN - UND JA, ES IST FRÜH, ABER DAS INTERESSIERT DOCH MICH NICHT, AUßERDEM SOLLTEST DU DIE LETZTE SEIN, DIE MEINE ERZIEHUNGSMETHODEN IN FRAGE STELLT, UND WARUM DAUERT DAS HIER EIGENTLICH SO LANGE, ICH MAUNZ DOCH BESTIMMT SCHON SEIT FÜNF MINUTEN WIE EINE BLÖDE Dauerfeuer.

Boah!

Ich hab gedacht, es wär sonstwas passiert!

Ich mein, für gewöhnlich höre ich die Katze nicht, wenn sie draußen ist und ich NICHT, aber diesmal war sie wohl entschlossen, erhört zu werden. Und dann ging es bloß um einen dummen Vogel ... argh.

Fazit: Ich mag die Katze nicht mehr.

Profile

uena: (Default)
uena

March 2012

S M T W T F S
    123
45678910
11121314151617
18192021 222324
25262728293031

Syndicate

RSS Atom

Most Popular Tags

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags
Page generated Jul. 27th, 2017 04:37 am
Powered by Dreamwidth Studios