uena: (not happy)
JOSEPH FIENNES! WHAT'S UP WITH THE BLOODY SQUINTING?!?!?!

Den blassen Bengel lasse ich mal ... "unerwähnt", auch über die merkwürdigen Dialoge und peinlichen Sexszenen könnte ich hinwegsehen.
Aber das Geschiele in Kombination mit dem debilen Dauergrinsen tue ich mir keine zweite Folge an.
uena: (not happy)
ABER )
uena: (bedhead)
Der totale Oberhammer )
uena: (biseinen)
Hawaii Five-O )

Liebe Tine

Jan. 17th, 2011 07:43 pm
uena: (tea time)
Es hätte so einfach sein können. Zwei Worte hätten genügt.

James Marsters.

Warum, bei allem was uns heilig ist, hast du nicht einfach darauf hingewiesen, dass in der Pilotfolge von Hawaii Five-O James Marsters den oberbösen Oberschurken spielt, der des Helden Papi kalt macht?

Waruuum?

Wir hätten so viel Zeit sparen können!

(Und ja, wir lieben Danny. Und Steve. Und Chin. Ich bin völlig außer mir vor Entzücken, falls du's genau wissen willst. Ich slashe. Wie eine Irre ... mit Keksen. Isi möchte an dieser Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen haben, dass sie nicht slasht. Als hätten wir das nicht sowieso gewusst.)

Bonus: Fünfzig Prozent der famosen Brüder aus Boondock Saints spielen auch hier Fünfzig Prozent des famosen (bösen) Brüder-Paares. Hätten sie Hundert Prozent gecastet, ich wäre seelig grinsend dahin geschieden. Da isses dann auch einfach mal völlig wurscht, dass hier Hundert Prozent des famosen Brüder-Paares sterben. Haben ja schließlich des Helden Papi kalt gemacht ...



Fazit: Ich habe vergeudete Zeit aufzuholen ...
uena: (heroes)
DAS ist hier die Frage! )
uena: (Default)
Godot )

Hellooouuu!

Nov. 6th, 2010 12:01 am
uena: (merlin)
Photobucket


Wollte nur eben Bescheid sagen, dass ich heil in Kühsen angekommen bin.

War heute sogar schon mit [livejournal.com profile] sonini aufm Jahrmarkt - hatte völlig vergessen, dass der dieses Wochenende ist - und habe [livejournal.com profile] kaefer239 und die Claudia getroffen! Hossa!

Anschließend hab ich mir mit besagter [livejournal.com profile] sonini , [livejournal.com profile] broetta und [livejournal.com profile] ruegge Disneys Schneewitchen reingezogen und folgende Feststellungen gemacht:

1) Schneewitchen ist ne dumme Nuss. Mann, hat die Alte einen Schatten. Geht einem fürchterlich auf den Geist. Kann die böse Schwieger- äh, Stiefmutter plötzlich absolut verstehen. Das dämliche Blag hätte ich auch loswerden wollen.

2) Vom Prinzen will ich gar nicht erst anfangen. Wie der in den Brunnen brüllt, ist schon nicht mehr feierlich. Außerdem hat der das blasse Gör bloß genommen, weil's putzen kann. Fällt einem da in Punkto Disneys Prinzessinen eigentlich irgendwas AUF?!

3) Die Zwerge sind Texaner. Sie sagten purdy. PURDY. Das ist Redneck für pretty! Ich bin entsetzt. Wer geht die Besetzungsliste für die Realverfilmung mit mir durch? Jared ist Dopey, so viel steht fest! (Chris ist Grumpy, Jensen Bashful. Für Steve drängt sich mir jetzt spontan keiner auf ...)
uena: (tea time)
Das Fazit vorweg: Sie geh'n mir auf'n Sack.


Ich verspr ein Defizit )
uena: (love)
Und sie wird sterben vor Entzücken. Wobei Entzücken nicht das richtige Wort ist.
Aber Atemnot wird involviert sein. Und Herzeskapaden. Ganz, ganz schlimme Herzeskapaden.

Und warum? GLEE.

Meine Güte, war die Folge gut. Ich will ja jetzt niemanden spoilern, aber MANN, war die Folge gut.

Ich trauere einzig und allein um Puck und den Puschel.


Aber das hätte dann wohl MICH umgebracht.


Und jetzt kommen unter dem Cut doch noch ein paar Spoiler:

Begeisterung )

Herzkasper

Aug. 25th, 2010 03:32 pm
uena: (love)
Stolen from [livejournal.com profile] yellowwolf5  who stole it from [livejournal.com profile] character_bleed . Feel free to ... you know ... steal it.




and now you better prepare yourself )


 
Ich fühl mich immer noch ganz schwach vor Entzücken.
uena: (unschuldig)
Deswegen ein Cut )
uena: (ken)

Vater, vergib mir, denn ich habe gesündigt.
Zumindest bekam ich heute Nacht, so gegen eins, als Bauarbeiten sich hörbar machten, den starken Eindruck, für etwas bestraft zu werden, das ich tatsächlich getan hatte.

Ich hab Wäsche raus gehängt. Genauer gesagt, ich habe zunächst mal Wäsche gewaschen. Auf einem Sonntag. Strikt gesprochen irgendwann zwischen Sonnabend und Sonntag. (Nie zuvor ward die Bezeichnung Sonnabend derartig passend verwendet. Sprache ist ne tolle Sache. Hab die Wäsche nämlich in die Maschine getan, als ich nach Hause kam. Das muss irgendwann so gegen Mitternacht passiert sein.)

Nun hatte meine Mutter mir zwar schon des Öfteren erzählt, dass, sollte meine Tante (die bei ihrer Eheschließung zum Katholizismus konvertiert ist) je erfahren, dass ich den Tag des Herrn für Hausarbeiten nutze, sie mir die Ohren lang ziehen würde – aber ich bin einfach mal davon ausgegangen, dass selbst meine Tante nicht weiß, was ich spät in der Nacht im Wäscheraum treibe. Was’n Satz.

Meine Tante hat aber offenbar Spione und Straforgane im ganzen Land verteilt (oder irgendwo so’n gigantischen Turm mit nem glühenden Auge rumstehen) und ist total dazu in der Lage, Greifswalder Bauarbeiter zur Geschäftigkeit anzutreiben, wenn sie mich beim nächtlichen Rumsündigen erwischt.

(Laut Word ist Rumsündigen nach wie vor ein Wort. Faszinierend.)

Wie dem auch sei: Mögen die Drecks Bauarbeiter, die mich heute Nacht gezwungen haben, mein Fenster zu schließen, damit endlich Ruhe war, bei der nächsten Gelegenheit vom Blitz getroffen werden! Das kann jawohl nicht angehen! Die arbeiten doch sonst nicht!

Endlich, eeendlich ist es hier ein bisschen kühler, so dass tatsächlich frische Luft reinkommt, wenn man das Fenster aufmacht, und dann SOWAS!

Ich bin dann auch prompt heute früh um Fünf vom Sauerstoffmangel in meinen Räumlichkeiten wach geworden – konnte also aufstehen, die Wäsche raus hängen und nach getaner Arbeit wieder ins Bett gehen. Fühle mich ein wenig … unausgeglichen. Muss mehr Cappu trinken.

 

Zwischenfazit: Da waren die Grillen, die mich vorgestern Nacht wach gehalten haben, schon irgendwie angenehmer.

 

 

Filmbericht: Das A-Team

Kann man gucken, muss man aber nicht. Ich hatte mir tatsächlich doch ein wenig mehr versprochen, wenn ich auch nicht genau sagen kann, was eigentlich. Der Film hat durchaus seine Momente – besonders die Beziehung zwischen Face und B.A. fand ich stellenweise äußerst entzückend, aber Jessica Biel ist mir unendlich auf den Geist gegangen. Sie war überflüssig. Meiner Meinung nach hat in so einem Film eine Schmonzette nix verloren, schon gar nicht so, wie die das aufgezogen haben. Mit Face. Hat seinen Charakter komplett untergraben.
(Ich spreche hier von Charakter. Bei DEM Film. Hah.) Das war so … abgeschmackt.

Denn diese Schmonzette wurde eindeutig eingebaut, um Frauen den Film schmackhafter zu machen. Ich bin ne Frau, selbst wenn das manchmal von diversen Seiten bezweifelt wird. Gegen ne schöne Liebesgeschichte hab ich aber trotzdem prinzipiell nix einzuwenden. Das war aber keine schöne Liebesgeschichte. DAS war „da muss ne Frau rumlaufen, damit da ne Frau rumläuft. Die muss gut aussehen, damit die Männer was davon haben und sexuelle Spannung mit dem hübschesten Kerl haben, damit die Frauen was davon haben.“ Iiiijah. Nee.
Da war keine sexuelle Spannung. Da war sexuelle Frustration. Auf allen Ebenen. Besonders auf der sexuellen.
Hat einfach nicht gereicht. Den Minimalaufwand hätten die sich dann auch sparen können.

Viel interessanter hätte ICH das zum Beispiel gefunden, hätte sie was mit Murdoc gehabt, als er noch vergleichsweise geistig gesund war. DAS hätte ich gern gesehen. Wenn auch nicht mit der Biel. Sie hat – wie so viele – irgendwann, als ich nicht hingeguckt habe, aufgehört zu essen und sich die Oberlippe aufspritzen lassen. Das Ergebnis ist jetzt nicht unbedingt so grauenhaft, wie es hätte sein können, aber sie sieht lange nicht mehr so gut aus, wie sie’s mal getan hat. Gäbe es den Seeker noch, würden sie sie casten, damit sie da ein bisschen schmollt.
Ansonsten hat der Cast seine Sache eigentlich ganz gut gemacht. Der Cooper hat eine wirklich fulminante Nase (vom Brustpelz fang ich gar nicht erst an), der komische Wrestler hat sein Bestes getan, Mr. T gerecht zu werden – der arme Kerl – Murdoc war schön irre, und Liam Neeson ist Liam Neeson. Wieso, frage ich mich, schießt der eigentlich in jedem Film irgendwem in die Schulter? Ich würde nicht mehr für den kochen.
Was das Castingteam außerdem versäumt hat, war, Mark Sheppard für den Bösewicht zu casten. MANN, hätte der das gut gemacht.

 

Filmfazit: Siehe oben.
Und weil’s ohne nicht geht:
In
1972 a crack commando unit was sent to prison by a military court for a crime they didn’t commit. These men promptly escaped from a maximum security stockade to the Los Angeles underground.
Today, still wanted by the government, they survive as soldiers of fortune. If you have a problem, if no one else can help – and if you can find them – maybe you can hire the
A-Team. Rä~tä~täää   tä~tä~täää …

 

 

Zu Star Trek: Kinka und ich haben gestern die Folge mit dem Spukschloss gesehen, in der ich Jackson umgebracht habe. Das ist DIE Folge, in der Chekov so lächerliche Haare hat, und die heilige Dreifaltigkeit (ich hör die Bauarbeiter jetzt schon) in nem dreckigen Keller an die Wand gekettet wird.
Haben versucht, uns DIE Szene mit Quinto, Urban und Pine vorzustellen. Sind fast gestorben. War schön.

Soviel dazu.

26 Gründe, sich in Mark Saling zu verlieben gibt es morgen. Jesus.




Photobucket



Nachtrag: Sind gerade von der Tine zurück, wo wir aufs Leckerste bekocht wurden. Vielen Dank dafür! Müssen das wieder viel häufiger machen!
uena: (chris)
Guten Morgen allerseits! Bin heute nach geschätzten vier Stunden Schlaf um 5 Uhr früh aufgestanden, und ich war WACH.
So richtig. Und jetzt hab ich (ein bisschen) gearbeitet, und ich fühl mich gut.
So richtig.

Da frag ich mich doch: Liegt das am Ende etwa an dem Gyllenhaal? (Ein deutliches Zeichen in Richtung Ja ist, dass ich diesen lächerlichen Namen auf Anhieb richtig geschrieben habe ...)
Hab mir gestern mit der [livejournal.com profile] irrce und dem [livejournal.com profile] easyleinchen  Prince of Persia zu Gemüte geführt.

Bevor hier jetzt jemand schreit - Schwesterherz, der Film ist GUT. Vielleicht sogar richtig gut. Ich jedenfalls habe mich köstlich amüsiert, konnte selbst über Ansätze von Brustpelz gnädig hinwegsehen und hab beschlossen, [livejournal.com profile] shunkaha_  ab jetzt blind zu vertrauen, sollte sie einen Film empfehlen. (Das bedeutet jetzt wohl, dass ich mir auch das A-Team angucken werde. Muha.)
An die Handlung des verfilmten Spiels erinnere ich mich kaum, zugegeben. Aber ich erinnere mich an endloses Rumgeturne und gewisse Aspekte der Architektur, und MANN haben die das gut umgesetzt! Es war ein Fest! Außerdem gabs Bruderliebe im Überfluss und Alfred Molina in Höchstform.

Fazit: Das war lustig. Was machen wir jetzt?


Zur Arbeit: Was sagt das eigentlich über mich aus, wenn ich mir eine derartig feste Meinung über jemanden gebildet habe, dass mich so ziemlich alles an der Person auf die Palme bringt? Ich wollte um mich schlagen. Hab die Energie dann aber doch lieber produktiv freigesetzt. Da ist gerade noch eben so jemand mit dem Leben davon gekommen ...
uena: (kill them all)
Fringe tötet das Internet.


Photobucket
uena: (Default)
uena: (unschuldig)
Ein Kurzeintrag extra für Isis letzten Wunsch-Icon:

Photobucket


Abgesehen davon geht's mir hervorragend.
Wetter ist famos, ich hab gestern drei Folgen Lost Staffel 5 gesehen, bin schon wieder total genervt, und für heute später am Tage ist geplant, dass wir nach Mölln fahren, Eis essen.

Britta und Rike hat The Good, the Bad, the Weird übrigens gefallen.
Aber ich hatte die Erwartungen ja auch extra tief gehalten.


Photobucket

Supernova

May. 24th, 2010 01:42 pm
uena: (heroes)
Ein Filmbericht )
uena: (tea time)
lang aber sinnlos )

Profile

uena: (Default)
uena

March 2012

S M T W T F S
    123
45678910
11121314151617
18192021 222324
25262728293031

Syndicate

RSS Atom

Most Popular Tags

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags
Page generated Sep. 21st, 2017 09:16 pm
Powered by Dreamwidth Studios