uena: (unschuldig)

Ausgeblüht: Orchideen der Ina S. aus G. sämtlichst verblüht!
Die Pflanzenliebhaberin und Privatzüchterin von Gliederkakteen gibt zu, über diese neue Entwicklung ernstlich ein wenig verstimmt zu sein. Sie verkündet, darüber nachzudenken, Äpfel neben die streikenden Pflanzen zu legen, um die Reife-Gase dieses beliebten Obstes auszunutzen, um die erneute Blüte ihrer Orchideen zu beschleunigen.
Den Versuch ihrer Schwester, Britta S. aus K., die Pflanzen so lange nicht zu gießen, bis sie aus Verzweiflung wieder anfangen zu blühen, möchte sie nach eigener Aussage lieber nicht wiederholen.
Sie äußerte außerdem dieses leicht kryptische Zitat, ohne scheinbaren Zusammenhang zum eigentlichen Thema: „Ich lass mich doch nicht von Mehl verarschen!“

Unverschämt: Katzenhaare in der Wohnung, aber keine Katze!
Dieses äußerst dubiose Phänomen wurde am Donnerstag dieser Woche aufgedeckt, als eine Partei, die lieber anonym bleiben möchte, ein Stück Wäsche aus dem Schrank nahm und an diesem zu ihrem nicht enden wollenden Verdruss Katzenhaare entdeckte. Das betroffene Kleidungsstück ist brandneu, war zu diesem Zeitpunkt noch nie getragen worden und außerdem frisch gewaschen.
Katzenhaare sind also erwiesenermaßen noch wesentlich hartnäckiger als grüne Fusseln und müssen mit allen Mitteln bekämpft werden – Es sei denn natürlich, sie befinden sich noch an der Katze. Dann müssen sie hingebungsvoll geknuddelt werden. Teufelskater.

Aufgefallen: Dämonen in Rush Hour!
Die Herren Winchester sollten auf der Hut sein. Der gemeingefährliche Dämon, der allgemein unter dem Namen Alistair bekannt ist, wurde vor wenigen Tagen während der Rush Hour in New York gesichtet! Er trat als CIA Agent getarnt auf, und versuchte tatsächlich, sich durch zuvorkommendes Benehmen bei Chris Tucker und Jackie Chan beliebt zu machen.
Salzen und Verbrennen, fordern die örtlichen Dämonen-Vernichtungs-Einrichtungen, aber ein ständig wachsender Kreis an Luzifer-Anhängern (der übrigens als Biker gemeinsam mit Simon Baker [Codename Lullerlöckchen] die Gegend unsicher macht) will ihm eine zweite Chance geben.
Zitat einer Augenzeugin: „Wenn er lächelt, sieht er richtig nett aus!“

Kreativ: Leverage FanFic bereits 708 Worte lang!
Während diverse andere Projekte einer in diesen Kreisen einigermaßen bekannten Autorin zurzeit wie tot auf Eis liegen, gewinnt eine als Weihnachtsgeschichte getarnte Liebeserklärung an einen gewissen Christian Kane rapide an Worten! Bisher ist der Plot noch frei von Gewalttaten – Haare und grummliges Verhalten wurden jedoch bereits mehrfach erwähnt.
Mit Fortschreiten der Geschichte rechnet die Autorin damit, ihrem liebsten Protagonisten noch so richtig weh zu tun – hoher Blutverlust und damit einhergehende Beschwerden sind so gut wie sicher.
Man darf also gespannt sein!

Erfreulich: Sich selbst gemachte Geschenke erfüllen ihren Zweck!
Die vor einigen Tagen gekauften Haarpflegeprodukte scheinen ihren Preis tatsächlich wert zu sein! Haupthaar der Versuchsperson ist weit weniger flusig als vor der Versuchsphase, aber nach wie vor fluffig und voluminös! Die Versuchsperson ist einigermaßen begeistert und denkt bereits darüber nach, auch weiterhin an der Shampoo-Marke festzuhalten. Da aber voraussichtlich erst in zwei Jahren damit gerechnet werden muss, Nachschub zu kaufen, bleibt nur zu hoffen, dass das Produkt bis dahin nicht vom Markt genommen wird.

Orgiastisch: Glee zieht sämtliche Register!
Es ist offiziell: Noah Puckermann ist Hengst des Monats. Sein einziger ernsthafter Rivale und Aspirant auf den Thron war Matthew Schuester, der allerdings viel zu hübsche Locken hat, um als waschechter Hengst durchgehen zu können. Puck hat die Augen, den Körper, die Stimme – und falls noch jemand an seinen Qualitäten zweifeln sollte, ist er sicherlich gern bereit, seine WAFFEN für sich sprechen zu lassen.
Die aktuelle Folge Glee hat in allen Punkten überzeugt, hauptsächlich aber durch hervorragendes Fehlen von Mrs. Schuester geglänzt. Da kann man nur gespannt sein, was die sich für nächste Woche einfallen lassen. Die Eröffnung, dass JOSS WHEDON bei einer zukünftigen Folge Regie führen wird, ist ebenfalls mit grenzenloser Begeisterung aufgenommen worden.

Verzögerungstechnik: Dummdreiste Nachahmung!
Kinka H. aus G (gemeinhin auch als Verzögerungsfisch bekannt) hat sich eine gefährliche neue Verzögerungstechnik angewöhnt! Völlig gleichgültig gegenüber der eigenen Gesundheit und dem allgemeinen Wohlbefinden, ahmt sie die physischen Verfehlungen ihrer inoffiziellen Mitbewohnerin und Aspirantin auf Symbiose schonungslos nach!
Nachdem bereits das dusselige „Blöd-Vor-Türen-Laufen“ von ihr imitiert wurde, hat sie es kürzlich geschafft, sich die Hand auf schier unmögliche Art und Weise zu stoßen.
Ina S. aus G. dazu: „Ich weiß nicht wieso, aber sie tut es. Mit zwei Tagen Verzögerung. Das kann doch nicht normal sein!“
Wir werden diese unerwartete Entwicklung weiter verfolgen!

Übernatürlich: Sam und Dean Winchester gewinnen wieder an Reiz!
Etwas unerfreuliche Nebenwirkung dieser Entwicklung: Sie machen sich rar. Diese Woche wird offensichtlich keine Folge dieser nun wieder hinreißenden Serie ausgestrahlt.
Macht nix. Ich hab [info]echte_kerls. Die längste FanFic der Welt. Das muss reichen.

Musiktipp der Woche: Anouk & Kane – My Best Wasn’t Good Enough

uena: (orchidee)
Ich bin ein Gesellschafts-Käufer.
Ich kaufe nur in Gesellschaft.
Blumen. Orchideen.
In Isis Gesellschaft.
Olivia, Oliver, Ophelia und gestern Oberon.
Bin ich nicht kreativ?
Ich bin kreativ.
Habe jetzt jedenfalls vier Orchideen auf meinem Schreibtisch rumstehen, die zauberhaft vor sich hinblühen, und falls mir jemand noch eine schenken möchte:
Nur zu!
Aber bitte nichts Fleischfarbenes.

Habe gestern Abend/Nacht/Heute Morgen mit Kinka (und Isi ... also ... Isi war da ... körperlich ... am Anfang ...) Die Mumie mit dem Drachenkaiser Gedöns und Transformers gesehen, und wenn ich den blonden Australier-Bengel auch für ganz grandios gecastet befinden muss (Mos Sohn, falls sich jemand fragen sollte, von wem ich hier schwafel), war der Film Alles in Allem doch eher schlecht.
Aber die Yetis haben mich an Jared erinnert. Gestern hat mich alles an Jared erinnert.
Außerdem hab ich dank der schlechten Bildqualität die Gesichter in der Staubwolke am Ende nicht gesehen.
(Und das find ich gut.)
Transformers hat mir da besser gefallen, und so langsam mache ich mir Gedanken, dass Isis Bemerkung neulich, "das ist ein Frauenfilm" als ich mich bei Herkules kurzzeitig gelangweilt habe, doch mehr zu bedeuten haben könnte, als mir lieb ist.
Ich mag nämlich Optimus Prime.
Und ich mag ihn nicht für seinen großzügigen Charakter, oder sein charmantes Auftreten, sondern dafür, dass er ein großer, chromglänzender Bad-Ass-Truck ist.
Ich glaube, ich bin ein komisches Mädchen.
(Vielleicht.)

Jedenfalls war es ganz amüsant, sich die Mumie und Transformers gleichzeitig anzuschauen (und die eine Folge How I met your Mother zwischendurch war auch schön, wäre allerdings noch schöner gewesen, hätte Britney Spears nicht schon wieder mitgespielt).
Shia hat seine Sache ganz ausgezeichnet gemacht, und für den zweiten Teil wünsche ich mir jetzt ganz offiziell einen Impala-Transformer.
Das wär TOLL!

So, während mein - oder besser Isis Internet hier vergeblich versucht, sich wieder zu verbinden ... Ich geh gleich zu Sandy und/oder Claire und zwinge sie dazu, offline zu gehen ... Kann ich mich noch kurz darüber freuen, dass Supernatural diese Season wirklich zu Höchstformen aufzulaufen scheint.
Ich liebe diese Serie.


Fazit: Ich bin mitunter äußerst leicht zufrieden zu stellen.

Profile

uena: (Default)
uena

March 2012

S M T W T F S
    123
45678910
11121314151617
18192021 222324
25262728293031

Syndicate

RSS Atom

Most Popular Tags

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags
Page generated Sep. 21st, 2017 09:09 pm
Powered by Dreamwidth Studios